Benefizium

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein kirchliches Benefizium oder Pfründe nannte man von der kirchlichen Obrigkeit eingesetztes kirchliches Amt, mit dem Recht, die damit verbundenen materiellen Einkünfte zu beziehen. Oft wurden auch die Einkünfte allein (im Zeitalter der Naturalwirtschaft) oder das Amt allein Benefizium genannt.[1]

Anmerkungen

  1. Bernhard Brinkmann: Katholisches Handlexikon, Butzon & Bercker Verlag Kevelaer 1960, S. 38, Beneficium, kirchliches (2. Auflage; Imprimatur N. 4-18/60 Monasterii, die 2. Februarii 1960, Böggering Vicarius Eppi Generalis).
Meine Werkzeuge